Profil – weil es Ihnen Orientierung gibt

Profitieren Sie von meiner Erfahrung


Nutzen Sie meine Lust am Mitdenken und mein Gespür für Service an der Leser:in.


Über mich:

  • Germanistin (M. A.) – weil Sprache voller Leben ist und stets Kommunikation.
  • Lehrkraft für DaF/DaZ (Deutsch als Fremd-/Zweitsprache) und in Leselernkursen für Erwachsene – weil ich's mag und auch selbst viel dabei lerne.
  • Dozentin – weil Wissen dazu da ist, geteilt zu werden.
  • Schlussredakteurin und Lektorin – weil ich die Inhalte ernst nehme und möchte, dass sie ankommen.
  • Übersetzerin und Lektorin für Einfache und Leichte Sprache – weil Menschen mit Leseschwierigkeiten Inhalte verdienen und Texte verstehen können sollen.
  • Seit 20 Jahren Textarbeit. Seit 17 Jahren als freie Lektorin selbstständig – weil ich die Vielfältigkeit mag.

 

Einige Mitgliedschaften:

  • VFLL (Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren) – weil Qualität wichtig ist.
    Zzt. Sprecherin der VFLL-Regionalgruppe Hamburg und Teil der verbandsinternen Arbeitsgruppe „Sprachwandel“ zum wertschätzenden Sprachgebrauch.
  • Netzwerk Weitblick (Verband Journalismus und Nachhaltigkeit) – weil Enkeltauglichkeit mehr als ein lustiges Wort ist.
  • Netzwerk Recherche (Verein zur Förderung von journalistischer Qualität in der Medienberichterstattung) – weil Fakten und deren Einordnung wichtig sind.
  • Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung – weil Engagement eine Basis braucht.


Lernen Sie mich über meine Text- und Blogbeiträge näher kennen


Allgemeinere Themen:

 

Texte zur Lektoratsarbeit:

 

Texte zum Gendern:

 

Texte zu und in vereinfachter Sprache:



Referenzen

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen meinen Kundinnen und Kunden für die gute Zusammenarbeit. Ein spezieller Dank geht an die folgenden drei Kund*innen dafür, dass sie mir eine kurze Referenz geschrieben haben.

 

Wir haben das Glück, in Frau Pohl ein Lektorat gefunden zu haben, das für uns seit Jahren unterschiedlichste redaktionelle Themen zuverlässig und professionell redigiert, inhaltliche Aussagen überprüft und bei Bedarf treffende Textalternativen anbietet. Das gibt uns Sicherheit und ist ein unverzichtbarer Zugewinn in unserem Redaktionsalltag.“

Sönke Gill, Creative Director, Bauer Advertising KG, Bauer Media Group



 

Wir danken Frau Pohl für ihre Unterstützung beim Erstellen unserer Seite in Leichter Sprache und für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Selbst bei diesem relativ kleinen Auftrag hat Frau Pohl sich in das Ganze eingedacht und so wertvolle Anregungen geben können.“

Angelika Leu-Barthel, Leitung Kommunikation, Deichtorhallen Hamburg



 

Frau Pohl lektoriert seit Oktober 2018 die Inhalte der Internetseite startfinder. Frau Pohl geht dabei sehr flexibel auf unseren komplexen Workflow und die gesetzten Termine ein. Wir schätzen ihre Sorgfalt und Erfahrung, ihr stetiges Mitdenken und Hinterfragen sowie ihre freundliche Art. Frau Pohl bot darüber hinaus einen praxisorientierten Einführungsworkshop zum Thema Einfache Sprache für unser Redaktionsteam an. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und empfehlen Frau Pohl ohne Einschränkung weiter.“

Kerstin Kreß, Projektmanagerin Programm Migration für Entwicklung, GIZ – Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

 



Meine Story

Sie vermissen das Storytelling? Dass ich schon als Kind nicht ohne Bücher sein konnte und fantasievolle Geschichten zu Weihnachten verschenkt habe? Nun, sicher versinke ich auch mal in einen Roman, schrieb in Poesiealben und Gedichte zum Muttertag und habe mich fürs Germanistikstudium entschieden. Im Prinzip war und bin ich jedoch eher eine durchschnittliche Leserin. Begeisterung kommt bei mir auf, wenn Sprache sich offenbart, wenn ich selbst sie erkläre, zum Beispiel im Unterricht, oder wenn ich mit Kolleg:innen gemeinsam an Textlösungen tüftle. Lektorin ist nicht mein Traumberuf, weil ich nie davon geträumt habe, Text zu bearbeiten. Ich wollte als Kind Krankenschwesterin werden. Aber es ist schon ein Traum, diesen meinen Beruf zu haben. Lektorat & Text ist wohl doch mein Ding.