Gute Texte.

Lektorat hilft.


Lektorat ist kein Luxus

Bei Texten ist das Ziel das Ziel. Die Menschen, die Sie erreichen wollen.
Mir macht auch der Weg schon Spaß.
Davon profitieren Ihre Texte.

Lektorat: Was brauchen Sie genau?

Die Spanne, was ein Lektorat einschließt, ist groß. Deshalb sollte am Konkreten abgesprochen werden, in welcher Tiefe in den Text eingegriffen werden darf und soll. Letztendlich entscheidet der Leser, die Leserin, ob der Text gelungen ist. Aber vor der Veröffentlichung kann man die üblichen Verdächtigen prüfen. Und diese Prüfung unternimmt am besten nicht die Person oder das Team, das den Text bereits auswendig kennt, sondern eine neutrale Person von außen, zum Beispiel ich.

--  Ist der Text verständlich, angemessen schön und korrekt?
--  Sind Aufbau und Argumentation nachvollziehbar?
--  Stimmen die internen Verweise?
--  Passt die Optik?
--  Passen Inhalt, Textsorte und Adressat*innenkreis zusammmen?



Themen

Wenn Sie allgemein und gut verständlich schreiben wollen, bin ich die passende erste Leserin für Ihren Text.
Interessiert, wohlwollend kritisch, geradeheraus, stets mit alternativen Vorschlägen.

--  Alle Themen, die für eine Gruppe oder für eine interessierte Öffentlichkeit gedacht sind. Zum Beispiel:
--  Nachhaltigkeit. 
--  Wissen aus diversen Bereichen. 
--  Life- und Mindstyle. 
--  Food.
--  Die vielfältigen Themen in Frauenmagazinen.
--  Bildung und Grundbildung. 


Formate

--  Faltblätter, Broschüren u. Ä.
--  Klassische Anzeige. Werbung.
--  Zeitschriften, Magazine, Zeitung: Kunden, Mitarbeiter, Verband, allgemeines Publikum.
--  Website. Blog.
--  Schulbuch, Lehrmodule und Buchkalender.


Lektorat von A bis Z

Folgende Links führen auf die Website des VFLL. Meine Kolleg*innen und ich erläutern dort Begriffe rund um das Lektorat. Zum Beispiel:
Hauptsatz
Komma
Oberlänge
y-Achse